PMV-intern

Liebi_Lenz_Fidirallalla 

 

  

Ein herzliches Fidirallalla zusammen!

Als sich der gestrige Tag mit "edlen Purpurröten" langsam verabschiedete, die Sonne den Regenwolken "eine lange Nase" machte und sich wahrscheinlich noch viele Menschen im "Louenesee" abkühlten, spielte sich im beinah tropischen Klima des Wohler Casinos gar Wunderbares ab. Einem Chor, zwei Pianistinnen und einem Dirigenten gelang es, ein Publikum, welches wahrscheinlich innigst davon träumte, dass "der Wind so kühle" durch den Saal wehte, zum Schunkeln, Schmunzeln, laut Lachen und Applaudieren zu bringen!

Gibt es etwas Schöneres, als zu spüren, dass die Musik, die man macht, direkt beim Zuhörer ankommt und ihn berührt?

Die beiden Konzerte waren ein ganz spezielles Erlebnis ..... Ich weiss nicht genau, ob es am Blüemlipapier lag ..... oder an der Jubiläumsfreude ..... aber plötzlich waren wir eine Einheit ..... und toll war doch, dass rekordverdächtig viele Augenpaare auf Andrew gerichtet sein mussten, um eine solche Beweglichkeit und Präsenz an den Tag zu legen.

Ich gratuliere uns von Herzen zu dieser Leistung und ich möchte am liebsten jedem dafür eine "Alpenrose" schenken und "unter die Linde" zu einem "Kafi mit Schnaps" einladen.

Ich weiss nicht, wie ihr alle die Zeit nach dem Konzert gestern verbracht habt. Vielleicht habt ihr auf dem Nachhauseweg einen dieser tollen "Ländler" gesummt oder euch, zusammen mit euren Freunden oder Chorgspändli, in einem netten Gartenrestaurant erfrischt und "sut steilas" die "serenada" genossen ..... Ich jedenfalls habe die ganze positive Stimmung in mich aufgesogen, bin erschöpft und glücklich nachhause gefahren und habe, stellt euch vor, tatsächlich in Sarmenstorf "s'Ramseiers" gesehen, wie sie, mit Vollbeleuchtung am Traktor, fast mitten in der Nacht, das Heu eingefahren haben :-) .....

Nun bleibt mir nichts anderes mehr übrig, als allen unter euch zu danken, die für unsere Jubiläumskonzerte gearbeitet, organisiert, auf dem Feld Blüemli geholt, Werbung gemacht, gestaltet, geschwitzt, an der Kasse gesessen ..... haben. Ich weiss, welch Büetz das ist ..... aber wisst ihr was? Es lohnt sich alleweil :-) !!

Ich wünsche euch eine schöne, lange Sommerpause, gute Erholung und freue mich darauf, fast alle von euch (und noch ca. 12 Sängerinnen und Sänger mehr) im August bei der ersten Probe zum Brahms Requiem wieder zu sehen.

Glückliche Grüsse aus dem Seetal,

Nadine Häberli-Laubacher (die zugegebenermassen sehr stolz darauf ist, ein Mitglied dieses Chores zu sein ..... mit oder ohne Mohrenköpfe ;-))

 

Geübte Sängerinnen und Sänger sind herzlich eingeladen, am nächsten Projekt 'Brahms Requiem' teilzunehmen.

Zögere nicht und melde dich bei uns!